HomeKultur & TourismusDas „Dreikaiserhaus“

Das „Dreikaiserhaus“

 

Das bedeutsamste Ereignis, dessen sich der Truppenübungsplatz rühmen darf, fand zur Zeit des Wiener Kongresses statt. Auf einer Anhöhe der Sappe, am Nordosthang des Spitalbergs, steht das Ruhmeshäuschen „Dreikaiserhaus“. 1980 wurde das Dreikaiserhüttel renoviert.

 
  Am 7. Oktober 1814, als Europa den Sieg über Napoleon feierte, standen Europas erhabene Fürsten auf dieser Anhöhe, um einem großartigen Manöver der Sappeure und Mineure beizuwohnen. Anwesend waren: Kaiser Franz I. von Österreich, Kaiser Alexander von Russland, König Friedrich Wilhelm von Preußen, König Max Josef von Bayern, König Friedrich von Dänemark und viele Kronprinzen, Erzherzöge, Herzöge, Prinzen und Fürsten.

Zur Erinnerung an das Großereignis wurde im Jahr 1847 das so genannte „Dreikaiserhaus“ errichtet. Auf einer Gedenktafel lesen wir folgende Inschrift:
     
   
Hier standen Europas erhabene Befreier und
ergötzen sich nach glorreich errungenem
Frieden am Bilde des Kriege.

Zum Seitenanfang