HomeKultur & TourismusKriegerdenkmal

Kriegerdenkmal

 

   

 

   

 

Es wurde 1915/1916 von russischen Kriegsgefangenen nach dem Vorbild  

 

des Leipziger Völkerschlachtdenkmals unter dem Militär-Bauleiter   

 

K.u.K. Militärlagers Bruck-Kiralyhida erbaut.   

 

Das Denkmal ist 24 m hoch und soll das dritthöchste in Mitteleuropa sein.   

 

1917 fand die Einweihung statt und Günter Gottlieb bereicherte die Kuppel   

 

mit dem Gemälde "Die Versuchung Jesu". Das Denkmal wurde mit dem   

 

Wappen von Österreich und Ungarn und das Wappen des Hauses Habsburg-Lothringen    

versehen und bekam die Aufschrift "Den im Weltkrieg Gefallenen".

   
     
     

Zum Seitenanfang